News - Detailansicht
28.07.2022

Zukünftige Berufsschulstandorte in Hessen

Die Brühlwiesenschule in Hofheim am Taunus ist Landesfachklassenstandort für den neuen Ausbildungsberuf Elektroniker/-in für Gebäudesystemintegration. Die Vogelsbergschule in Lauterbach und die August-Bebel-Schule in Offenbach am Main sind die beiden Fachklassenstandorte für den neu geordneten Informationselektroniker/-in.

Für die zukünftigen Beschulung der Elektroniker/-in für Gebäudesystemintegration (ET GSI nach VO 2021) und der Informationselektroniker/-in (IT nach VO 2021) in Hessen hat das Hessischen Kultusministerium (HKM) jeweils ein Ausschreibungsverfahren in den letzten Monaten durchgeführt.

Am 28. Juli 2022 erfolgte die Mitteilung des HKM mit den jeweilgen Ergebnissen in diesen beiden Ausschreibungsverfahren.

Für den Elektroniker/-in für Gebäudesystemintegration wurde ein Landesfachklassenstandort für die „Fachstufe“ (also ab dem zweiten Ausbildungsjahr) durch das HKM ausgewählt:

  • Brühlwiesenschule, Gartenstraße 28, 65719 Hofheim am Taunus

Für den Informationselektroniker/-in wurden zwei Fachklassenstandorte für die „Fachstufe“ (also ab dem zweiten Ausbildungsjahr) durch das HKM ausgewählt:

  • Vogelsbergschule, Lindenstraße 115, 36341 Lauterbach (Hessen) (Einzugsbereich 1, außer 17, 22 - 25, 28 - 32) 
     
  • August-Bebel-Schule, Richard-Wagner-Straße 45, 63069 Offenbach am Main (Einzugsbereich 17, 22 - 25, 28 - 32)

 

Die Übersicht der Einzugsgebiete als PDF-Download

 

Ergänzende Informationen des HKM:
Für das Schuljahr 2022/2023 gilt folgende Übergangsregelung: Die Auszubildenden, welche im Schuljahr 2022/2023 ihre Ausbildung noch in den beiden auslaufenden Vorgängerberufen absolvieren, verbleiben bis zum Abschluss ihrer Ausbildung an der gemäß Verordnung über die Bildung von schulträgerübergreifenden Schulbezirken für Fachklassen an Berufsschulen jeweils zuständigen Berufsschule.
Die Auswahl der Standorte erfolgte kriteriengeleitet (qualitativer Kriterienkatalog) und abschließend summativ.
Neben den Bewerbungsunterlagen der Schulen wurden die Stellungnahmen der Staatlichen Schulämter sowie Stellungnahmen der zuständigen Stellen bzw. Fachverbände etc. berücksichtigt.

Wir gratulieren allen in den Ausschreibungsverfahren erfolgreichen Schulstandorten und bieten als FEHR selbstverständlich unsere volle Unterstützung an.

Bedanken möchten wir uns aber auch bei allen Schulstandorten, die sich an der Ausschreibung beteiligt haben und leider nicht zum Zuge gekommen sind.
Für uns als elektro- und informationstechnisches Handwerk ist es eine wahrhafte Auszeichnung, dass Sie sich mit Ihrem Schulstandort für die Beschulung unserer zukunftsgerichteten Ausbildungsberufe interessieren und sich an diesen Ausschreibungen des HKM beteiligt haben.

Unser aller Ziel ist es in den kommenden Jahren die Ausbildungszahlen im E-Handwerk zu steigern, um dann im Idealfall weitere Schulstandorte „mit ins Boot“ holen zu können.

Für Rheinland-Pfalz werden wir basierend auf der nun getroffenen hessischen Entscheidung das Thema der zukünftigen Beschulung des ET GSI gegenüber den Entscheidungsträgern auf Landesebene noch einmal „anstoßen“.

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: info@kh-hanau.de oder rufen Sie uns an: 06181 8091-0